31.12.2016 - DUTTENBRUNN

Werkstatt geriet in Brand

Am Samstag gegen 14 Uhr rückte ein Großaufgebot der Feuerwehr zu einem vermeintlichen Wohnhausbrand in Duttenbrunn in der Zellinger Straße aus, heißt es im Bericht der Polizei Karlstadt.

Der Bewohner des Anwesens hatte in einem Nebengebäude des Anwesens seinen Motorroller betanken wollen. Hierbei fiel jedoch der Kraftstoffkanister um, und die Flüssigkeit trat aus. Da der Besitzer vermutlich beim Betanken eine Zigarette geraucht hatte, entzündete sich der Kraftstoff und setzte die Werkstatt samt Motorroller in Brand. Der Mann selbst konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurde nicht verletzt.

Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren waren mit etwa 50 Mann vor Ort und brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf etwa 10 000 Euro belaufen.

 

Quelle: Main Post

14.08.2016 - URSPRINGEN

Feuerwehr trägt Segelflugzeug über den Acker

Ein Segelflugpilot musste am Sonntagnachmittag auf einem Urspringer Acker landen, weil ihm die Aufwinde fehlten. Die Feuerwehr erwies sich als Retter in der Not.

Kurz nach 18 Uhr ging am Sonntag bei der Polizei ein Notruf von einem Autofahrer ein, dass auf einem Feld zwischen Urspringen und Roden ein Segelflugzeug abgestürzt und ein Flügel abgebrochen sei. Daraufhin alarmierte die Rettungsleitstelle die Feuerwehren aus den benachbarten Gemeinden sowie aus Marktheidenfeld. Den Einsatz leitete Kreisbrandinspektor Bertram Werrlein.

Pilot blieb unverletzt

Er konnte den meisten Wehren schnell Entwarnung geben: Ein 22-jähriger Segelflieger aus Obernau, der sich auf dem Rückflug von Nürnberg befand, war zu einer sogenannten Außenlandung gezwungen, weil ihm die Thermik und somit die Aufwinde fehlten. Er blieb bei dem Manöver allerdings unversehrt; auch sein Flugzeug war unbeschädigt.

So blieben 15 Feuerwehrleute aus Urspringen, zwölf aus Roden, die Polizei aus Karlstadt und Lohr sowie ein Krankenwagen vor Ort. Die Polizei aus den benachbarten Altlandkreisen war eingesprungen, um die Marktheidenfelder Kollegen zu entlasten, die verstärkt auf Laurenzi Dienst haben.

Die Feuerwehrmänner packten mit an und halfen dem Piloten, das 275 Kilogramm schwere Segelflugzeug vom Acker auf einen Feldweg zu tragen.

275 Kilogramm Gewicht

Nachdem die Polizei Daten und Unterlagen des Piloten überprüft hatte, wurde der junge Mann mitsamt seines Segelflugzeugs wohlbehalten von zwei Freunden abgeholt.

 

Quelle: Heidi Vogel, Main Post

24.01.2016 - RODEN

Erfolgreiche Vermisstensuche

Am Dienstag wurde gegen 19.30 Uhr eine 52-jährige Frau aus Roden durch Familienangehörige bei der Marktheidenfelder Polizeidienststelle als vermisst gemeldet. Nachdem erste Überprüfungen im näheren sozialen Umfeld ergebnislos blieben, wurde eine größere Suchaktion gestartet, teilt die Polizei mit.

 

Dabei wurden die Beamten von rund 160 Kräften der umliegenden Feuerwehren sowie Kräften vom THW, der Bergwacht Frammersbach, dem BRK und Rettungshundestaffeln unterstützt.

 

Die Suche führte schließlich gegen 23.45 Uhr zum Erfolg. Die Frau konnte auf dem Radweg zwischen Zimmern und Marktheidenfeld durch Rettungskräfte, geschwächt aber unverletzt, aufgefunden werden.

 

Quelle: Main Post

 

13.01.2016 - URSPRINGEN

 

Scheune in Flammen

Am Mittwoch gegen 7 Uhr ist in Urspringen an der Oberen Kiesstraße eine Scheune in Brand geraten. Die Feuerwehren aus Urspringen, Marktheidenfeld, Steinfeld, Roden, Karbach und Ansbach hatten die Flammen nach kurzer Zeit unter Kontrolle.

 

 

Am Einsatzort waren rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei. und des Bayerischen Roten Kreuzes. Ebenfalls an der Einsatzstelle waren Kreisbrandinspektor Bertram Werrlein und Kreisbrandrat Manfred Brust.

 

Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

 

 

Wie die Polizeiinspektion auf Nachfrage mitteilte, ist aufgrund der Schadenshöhe von rund 50 000 Euro nun die Kriminalpolizei Würzburg für den Vorfall zuständig. Nachdem der Brand gelöscht wurde, waren die Brandfahnder vor Ort, um die Ermittlungen aufzunehmen.

 

Die Ursache für das Feuer ist derzeit noch unklar

 

Quelle: Main Post

Letzter Einsatz:

Presseberichte

Terminvorschau:

Samstag, 26.05.18
14:00 Uhr
Wanderung nach Stadelhofen zur Pfarrbräu
! NUR MIT ANMELDUNG !

Donnerstag, 31.05.18
Uhrzeit: siehe Aushang
Kirchenparade Fronleichnam

Sonntag, 10.06.18
12:45 Uhr
Abfahrt in Uniform an der Raiba zum Feuerwehrfest nach Marienbrunn

Spenden nehmen wir natürlich auch gerne entgegen.

Hier zum Download Link