16.11.2017 - Urspringen / Duttenbrunn

Auto landet im Acker: Fahrer verletzt

Mit Verdacht auf ein Schleudertrauma wurde am Donnerstagmorgen ein 25-jähriger Autofahrer nach einem Unfall ins Krankenhaus nach Lohr eingeliefert. Der Mann fuhr mit seinem Toyota gegen 5.45 Uhr von Urspringen in Richtung Duttenbrunn. In einer scharfen Rechtskurve geriet er leicht nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr einen Leitpfosten um. Anschließend schleuderte der Wagen und kam nach links von der Straße ab. Das Fahrzeug drehte sich und blieb in einem Acker liegen, berichtet die Polizei. Der total beschädigte Wagen wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Vor Ort waren 20 Mann der Feuerwehren Urspringen und Duttenbrunn im Einsatz. Der Gesamtschaden wird mit 3050 Euro angegeben.

Quelle: Main Post

10.07.2017 - Duttenbrunn / Zellingen

 

In den Graben geschleudert und umgekippt

 

Leicht verletzt wurde am Montag eine 18-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der Strecke zwischen Zellingen und Duttenbrunn. An ihrem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

 

Auf regennasser Fahrbahn war die junge Frau im Auslauf einer Kurve mit ihrem Auto ins Schlingern geraten, berichtet die Polizei. Der Ford rutschte von der Fahrbahn in den Straßengraben, wurde von dort wieder auf die Fahrbahn geschleudert und kam schließlich auf der Beifahrerseite zum Liegen.

 

Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden.

 

An der Unfallstelle wurden die Polizeibeamten durch die Helfer der freiwilligen Feuerwehren aus Zellingen, Duttenbrunn und Urspringen unterstützt. Die Feuerwehrleute fingen auch die auslaufenden Betriebsstoffe des Fahrzeugs auf und entsorgten diese.

Quelle: Main Post

29.01.2017 - Karbach

 

Strohballen in Flammen

 

Am Sonntagabend erhielt die Einsatzzentrale der Polizei in Würzburg den Hinweis, dass in Karbach (Lkr. Main-Spessart) Strohballen brennen. Auf einer Freifläche brannten beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei etwa 100 Strohrundballen und 140 Quaderballen Silage. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 4000 Euro.

 

Neben der eingesetzten Polizeistreife befanden sich noch die Feuerwehren aus Marktheidenfeld, Karbach, Birkenfeld, Zimmern und Urspringen mit 75 Einsatzkräften vor Ort.

 

Nach dem momentanen Stand der Ermittlungen, die von der Polizeiinspektion Marktheidenfeld geführt werden, gehen die Beamten von Brandstiftung aus. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Marktheidenfeld unter der Rufnummer 09391/9841-0.

 

Quelle: Main Post

Letzter Einsatz:

Presseberichte

Terminvorschau:


Samstag, 29.12.18
16:00 Uhr Kesselfleischessen bei Winfried Krug

Samstag, 19.01.19
19:30 Uhr Jahreshauptversammlung



Spenden nehmen wir natürlich auch gerne entgegen.

Hier zum Download Link