28.11.2018

Defekte Gastherme fordert drei Verletzte

Am Mittwochabend ging gegen 22:15 Uhr eine Meldung über einen möglichen Gasaustritt in einem Wohnhaus im Ortsteil Duttenbrunn bei der Rettungsleitstelle ein. Unter Leitung der Kreisfeuerwehrführung haben 80 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Duttenbrunn, Zellingen, Urspringen, Karlstadt und Oberleinach Erstmaßnahmen und Messungen zum Schutz der Anwohner durchgeführt.

 

Ein Gasaustritt konnte nach Polizeiangaben ausgeschlossen werden. Im Wohnhaus wurde eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration festgestellt. Drei Hausbewohner waren durch die Aufnahme des Gases gesundheitlich beeinträchtigt und wurden durch Einsatzkräfte der Rettungsdienste und zwei Notärzte versorgt und noch in der Nacht in eine Spezialklinik verlegt. Nach erster Einschätzung der Polizei steht der Unglücksfall im Zusammenhang mit dem Betrieb einer Gastherme. Zur Klärung der Ursache wurde der Unfallort versiegelt und wird durch einen fachkundigen Gutachter noch in Augenschein genommen.

 

Quelle: Main Post

18.10.2018

Motorradfahrer verletzt sich leicht bei Sturz

Leichte Verletzungen und wirtschaftlicher Totalschaden eines Motorrads von etwa 12.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstag gegen 14.10 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Roden und Zimmern. Der Mann fuhr mit seinem Motorrad Richtung Zimmern, als er im Auslauf einer scharfen Links-Rechtskurve stürzte. Er verlor wohl aufgrund zu hoher Geschwindigkeit sowie Schotter auf der Fahrbahn beim Abbremsen die Kontrolle über seine Maschine, so der Polizeibericht. Die Maschine schlitterte über die gesamte Straße nach links und rutschte einen etwa sechs Meter hohen Abhang hinunter. Dabei wurde sie erheblich beschädigt. Der Fahrer zog sich eine Prellung am Knie sowie einen verstauchten Finger zu. Das Motorrad von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Feuerwehr Urspringen war vor Ort, leistete Erste Hilfe und übernahm die Verkehrsregelung während der Unfallaufnahme.

 

Quelle: Main Post

22.04.2018

Carportbrand: Auto mit abgebrannt, Haus beschädigt

Ein Brand in einem Carport an einem Wohnhaus in Waldzell hat am Sonntagnachmittag einen erheblichen Schaden verursacht. Neben dem Carport und einem Auto hat die „enorme Hitzeentwicklung“ laut Polizei auch die Fassade des Hauses und Fenster in Mitleidenschaft gezogen.

 

Die Feuerwehr war um kurz nach halb drei alarmiert worden. Da in einer zweiten Meldung von einer Lagerhalle die Rede war, wie Kreisbrandmeister Andreas Schmitt mitteilt, waren weitere Feuerwehren nachalarmiert worden, so dass zeitweise 114 Mann der Feuerwehren Waldzell, Steinfeld, Roden, Ansbach, Marktheidenfeld, Rohrbach und Urspringen vor Ort waren.

 

Die Feuerwehr brachte den Brand, den die Bewohner des Hauses bemerkten, als sie sich gerade im Garten aufhielten, rasch unter Kontrolle und verhinderte so ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus. Ein zweites im Carport befindliches Fahrzeug konnte der Halter gerade noch rechtzeitig herausschieben.

 

Zur Brandursache und zur Schadenshöhe war zunächst nichts bekannt, die Kriminalpolizei ermittelt

 

Quelle: Main Post

Letzter Einsatz:

Presseberichte

Terminvorschau:


Samstag, 29.12.18
16:00 Uhr Kesselfleischessen bei Winfried Krug

Samstag, 19.01.19
19:30 Uhr Jahreshauptversammlung



Spenden nehmen wir natürlich auch gerne entgegen.

Hier zum Download Link